Naah – Teil 2 – Die kleine Thai Masseuse muss herh

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Asian

Naah – Teil 2 – Die kleine Thai Masseuse muss herhFrüh war ich wach an diesem Morgen. Ich hatte das Wohnzimmer schon aufgeräumt, eingeheizt und das Sofa in ein Bett verwandelt. Es war kurz nach 6:00 Uhr und in weniger als einer halben Stunde sollte ich Naah, die kleine süsse Thai Masseuse abholen. Ich war doch mehr aufgeregt oder besser angespannt als ich es erwartet hatte. Unser erstes Date, ausserhalb des Massagesalons, verlief ja sehr gut gestern Abend. Naah hatte sich bis zur Extase von mir verwöhnen lassen und ihre Spritzspuren waren heute Morgen noch zu sehen. Meine Anspannung war eher, weil ich nicht wusste, was ich von Naah erwarten sollte. Sie war Thai, eine andere Kultur, sprach kaum deutsch oder englisch und war fast 25 Jahre jünger als ich. Pling… machte mein Handy um 6:20 Uhr ‘Du komme mich holen? Bei Arbeit.’ Ich schrieb ihr eine kurze Antwort ‘Ja, bin auf dem Weg. Bin in 5-10 Minuten da. Selber Platz wie gestern.’ Dann fuhr ich los um Sie abzuholen.Wir kamen zurück zu meinem Haus indem ich momentan alleine wohnte. Mantel, Jacke und Schuhe abgelegt setzten wir uns ins Wohnzimmer. ‘Alles gut?’ fragte ich Sie.‘Ja, gut!’ meinte Sie. ‘War sehr sehr schön, deine Massage gestern. Jetzt Naah macht Massage für dich’ fuhr Sie fort.Sie deutete an, ich möge mich hinlegen. Dann kam das obligatorische ‘… nur mit Unterhose..’ von Ihr.‘Mit Unterhose?’ fragte ich verwundert. ‘Oder doch lieber gleich ohne?’‘Tschuldigung… ohne… Naah muss vorsichtig sein nicht zu sagen ohne Unterhose heute später bei Arbeit’ sagte Sie lächelnd.Ich legte mich nackt auf den Bauch und Naah begann mit der Massage, wie üblich, an den Füssen. Sie benutzte das mitgebrachte Massageöl canlı bahis und verteilte es ergiebig über meinen Rücken, Po und Füsse. Ihre zierlichen kleinen Hände waren warm und sanft und ich bekam durch ihre streichelnden Berührungen eine Gänsehaut. Im Gegensatz zu der üblichen Massage im Salon widmete sich Naah hauptsächlich meinem Po. Sie liess ihre dünnen Arme durch meine Pofalte gleiten, ihre Finger sogar noch weiter, die streichelten meine Hoden und meinen Schwanz. Sie setzte sich zwischen meine Beine und drückte diese somit auseinander. Lange Massage Einheiten, vom Nacken bis zu meinem Po und zurück und immer länger beschäftigte Sie sich mit meinem Schwanz, den Sie extra langsam von den Hoden bis zur Eichel strich. Dann spürte ich ihren nackten Körper auf meinem Rücken. Sie musste sich ihres Sarongs entledigt haben, ich hatte das nicht einmal bemerkt. Das Gefühl war jedoch eindeutig ein nackter Körper, der auf und ab über meinen Rücken streifte. Ich spürte ihre kleinen Brüste mit den harten Nippeln einmal an meinen Ohren und ein paar Sekunden später wieder auf meinem Po. ‘Umdrehen..’ sagte Sie. Willig drehte ich mich um. Mein Schwanz war hart, stand aber noch nicht so wie gestern. Noch wartete ich mit Hochspannung auf ihre nächsten Aktionen. Wieder kniete Sie sich zwischen meine Beine. Das Öl massierte Sie vom Bauch mit ihren Händen auf meinen Penis, der sich jetzt so langsam aufrichtete. Ihre Penismassage war langsam, sehr langsam und gefühlvoll. Ihre kleinen Finger spielten an meiner Eichel und sendeten kleine Schockwellen durch meinen Körper. Ihr Mund umschloss meine Eichel und Sie begann zu lecken und zu saugen. Abwechselnd nahm Sie meinem Schawanz bahis siteleri in ihren Mund, danach spielte Sie wieder mit ihren Fingern. Sie platzierte ihre Knie hinter meinen Schultern und beugte sich, auf den Ellenbogen gestützt, nach vorne. Ihre Hände und ihr Mund waren wieder auf meinen steifen Schwanz fixiert. Als ich meine Augen öffnete, war ihre Pussy nur ein paar Zentimeter über meinem Gesicht. Ich nutzte die Gelegenheit und legte meine Hände um ihre Hüften und auf Ihren Po. Ich drückte Sie in Position, damit meine Zunge ihre Pussy erreichen konnte. Langsam leckte ich die Länge ihrer Schamlippen ab und verweilte an ihrer Klitoris. Auch Sie begann schwerer zu atmen und auch Sie machte nun lautere Geräusche der Lust. Kurzfristig hob Sie ihren Kopf und liess somit ab, meinen Schwanz zu verwöhnen. Sie atmete ein paar Mal tief durch und setzte ihre Zungenmassage fort. Ihre Pussy tropfte vor Nässe, die durch meine Zunge abgeleckt wurde. Sie brach unsere 69er Stellung ab und drehte sich um. Sie setzte sich auf meinen steifen Schwanz, der komplett von ihrer Pussy aufgenommen wurde. Zuerst bewegte sie sich langsam, aber nach kurzer Zeit wurde Ihr Reiten mehr rhythmisch und intensiver. Ich liess Sie ‘arbeiten’ und genoss den Anblick und die schmatzenden Geräusche die Sie mit ihrer Pussy produzierte. Sie erhob sich um meinen Schwanz bis zur Eichel aus ihrer Pussy zu ziehen und dann sackte Sie wieder ab bis zum Anschlag. Ich denke mir, dass dieses Spiel Sie mehr stimuliert hat als mich, denn ich verspürte wie ihr Körper zu zittern anfing. Wild schmiss Sie ihren Kopf nach hinten und meine Hände fanden ihren Busen. Ich knetete beide Brüste, nahm ihre Nippel bahis şirketleri zwischen Daumen und Zeigefinger und zog sie in die Länge. Je mehr ich zog, desto heftiger und wilder wurde ihr Stöhnen und ihre Seufzer. Mein Bauch, mein Po, mein Schwanz waren nass, Wasser drang aus ihrer Pussy. Ich drückte Sie zur Seite und dann auf den Rücken und legte ihre Knie über meine Schultern und stiess meinen steifen Schwanz in ihre heisse, nasse Pussy. Mit der Linken hand hielt ich ihre Arme an den Handgelenken über ihrem Kopf. Mit der Rechten massierte ich ihren Busen, zog ihre Nippel, schob ihr 2 meiner Finger in den Mund und Sie durfte diese ablecken. Ich fickte Sie mit langen tiefen Zügen. Sie streckte mir ihre Pussy mehr und mehr entgegen, bäumte ihren Bauch auf und sackte wieder in sich zusammen und sich erneut aufzubäumen. ‘Öffne deine Augen wenn Du kommst! Schau mir in die Augen! Ich will deine Orgasmusaugen sehen!’ sagte ich ihr. Sie schaute mich mit grossen, glasigen Augen an. Sie war soeben dabei, noch einen Orgasmus zu haben. Ich küsste Sie auf den Mund, ihre Zunge kam mir sofort entgegen. Ich fickte Sie etwas schneller, auch ich verspürte, dass auch ich kurz vor einem Orgasmus war. Ich brach den Kuss ab und schaute ihr wieder in die Augen. Sie hatte Freudentränen in den Augen. Sie hatte die Augen geöffnet, aber die Pupillen versuchten sich zu verstecken. Sie verdrehte die Augen als ich meine Ladung tief in ihre Pussy spritzte. Sie zuckte mehrmals zusammen, was dazu beitrug, dass sich mein Schwanz komplett in ihr entleerte. Ich bedeckte ihren ganzen Körper mit meinem, wir waren immer noch vereint, auch wenn mein Penis wieder fast auf Normalgrösse zurück war, steckte er noch immer in ihrer Vagina. Wir küssten uns lang und innig und ich zog langsam meine Schwanz aus ihr. Es war schon kurz nach 8:00 Uhr. Wir gingen duschen, machten uns frisch und ich fuhr Sie zurück zu ihrer Arbeit.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir