Muttis Strumpfhosen 2

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Babes

Muttis Strumpfhosen 2Wie ich erstmal ihre Mo¨se leckteDie Vorkommnisse der vergangenen Tagen fu¨hrten dazu das sich das Verha¨ltnis meiner Mutter zu mir total a¨nderte, ich betrachtete sie nun nicht mehr nur als meine Mutter sondern auch als meine perso¨nliche Liebeslehrerin.Wir lagen dann noch eine Zeit lang zusammen auf dem Sofa , ich betrachtete meine Mutter nun auf eine ganz neue weise , sie lag da sehr vergnu¨gt auf dem Sofa und rauchte genu¨ßlich eine Zigarette und la¨chelte mir zu wie sie bemerkte das ich zu ihr aufsah , sie lag erst mit leicht angewinkelten Beinen auf dem Sofa o¨ffnete dann aber langsam ihre Schenkel und zeigte mir nun unverscha¨mt ihre Mo¨se die nur noch von der Strumpfhose bedeckt war, aber gerade dieser Anblick durch die Strumpfhose faszinierte mich derart das sofort mein Schwanz bis zum bersten hart wurde. Meine Mutter fragte mich ob mir der Anblick gefa¨llt ? , was ich nur bejahen konnte , dann sagte sie das ich doch mal na¨her herankommen soll damit ich ihre ” Lustmuschel ” besser betrachten ko¨nne , ich war vielleicht jetzt noch gut einen Meter von ihrer Mo¨se entfernt als sie anfing sich selbst einen Finger in die Mo¨se zu schieben , ich schaute ihr gebannt zu und fing auch an an meinem Schwanz zu reiben , meine Mutter fing an zu sto¨hnen und gab geile Laute von sich die mir neu waren “Das ist doch was du immer sehen wolltest eine geile Mo¨se die es sich selbst macht ” schau nur gut hin wie ich mich “fertig” mache , ich sah wie sie nun zwei spa¨ter dann drei Finger nahm und diese in ihrer Mo¨se ein und ausfuhren und nach kurzer Zeit kam sie dann zu einem gewaltigen Orgasmus. Ich sah das sie sogar ein wenig ” abgespritzt” hatte zumindestens hatte ihre Strumpfhose jetzt deutlich einen “nassen” Fleck wo ihre Mo¨se sitzt.Und wie vorher mit meinem Sperma leckte sie sich auch diesmal genu¨sslich ihre nass gla¨nzenden Finger mit ihrem benetzten Mo¨sensaft ab. Sie fragte mich dann lu¨stern ob ich denn auch mal einen ” Finger ” abschlecken” wolle. Und ich wollte , so gab sie mir einen benetzten Finger und fu¨hrte ihn zu meinem Mund und ich fing sofort an daran zu lecken und zu meiner Freude schmeckte es mir außergewo¨hnlich gut , das ich sofort noch einen anderen Finger nahm der vorher ihre Mo¨se verwo¨hnte. Sie vernahm das es mir wohl schmeckte und fragte mich in einem geilen Ton ” der Mo¨sensaft deiner Mutti scheint dir ja gut zu schmecken , wenn du bahis firmaları noch mehr mo¨chtest mußt du schon an die Quelle um es dir zu holen ” Sie hatte es einfach drauf einen Jungen/Mann mit ihrer verbalen Erotik zum Wahnsinn zum treiben.Mit ihrer freien Hand nahm sie wieder meinen Schwanz in die Hand und nach wenigen Bewegungen spritze ich erneut ab , diesmal auf den Busen meiner Mutter , obwohl ich vorher schon mal abgespritzt hatte kam wieder eine geho¨rige Menge heraus wie es sonst wenn ich selbstonanierte nicht heraustrat. Ich sah dann zu wie meine Mutter mit ihren Ha¨nden anfing sich das geile Sperma auf ihren Bru¨sten zu verreiben und dabei sto¨hnte sie das sie mein geiles Sperma u¨ber alles liebe und sie es mag wenn es ein wenig auf ihrem Body eingetrocknet ist und es dann so scho¨n an ihr klebt. Sie hauchte mir dann noch zu das sie sich heute nicht mehr duschen wu¨rde um ja nicht das geile Sperma abzuduschen.Sie zog dann vor meinen Augen ihre durchna¨sste Strumpfhose aus und u¨bergab sie mir mit einem La¨cheln und sagte ” tra¨ume was su¨ßes von mir und gab mir ihre durchna¨sste Strumpfhose damit du an mich denkst und was zum schnuppern hast !!!!!!Wir gingen dann kurze Zeit spa¨ter in unsere eigenen Betten und ich schlief meinen gerechten Schlaf. Wie ich am na¨chsten Morgen aufwachte fragte ich mich ob das was gestrige Nacht passierte nur ein Traum oder Wirklichkeit war. Ich sah das auf meiner Bettdecke ihre Strumpfhose lag und nahm sie in die Hand und in der Mitte der Strumpfhose war ein verklebtes Dreieck das vor kurzem noch die Mo¨se meiner Mutter bedeckte.Ich schnu¨ffelte und leckte daran und vernahm den Geschmack den ich gestern kennenlernte wie ich ihre benetzten Finger ableckte.Und sofort wurde mir klar das was gestern passierte war kein Traum mehr sonder wurde Realita¨t. Ich hatte Sex mit meiner eigenen Mutter !!!!!!Heute war Sonntag und somit konnten wir uns ausschlafen und einen scho¨nen Tag ohne Streß verbringen. Wie ich so in meinem Zimmer lag und an den gestrigen Abend dachte u¨berkam mich sofort wieder eine gewisse Erregung. Ich nahm wiederum die Strumpfhose meiner Mutter in die Hand und fu¨hlte an dem weichen Stoff und schnu¨ffelte an dem “magischen ” Dreieck, es war einfach herrlich und ich war stolz wie ein Ko¨nig eine Strumpfhose meiner Mutter in der Hand zu halten.Wie in Trance zog ich mir die Strumpfhose u¨ber meine Schenkel und sofort kaçak iddaa war mein Schwanz ha¨rter wie je zuvor. Jetzt wo ich vor meiner Mutter keinerlei Scheu mehr haben mußte kam mir die Idee mich so jetzt ihr zu zeigen, ich u¨berlegte wie ich es am besten machen sollte , nach kurzer Zeit kam mir die U¨berlegung ihr ein Fru¨hstuck zusammenzustellen und ihr das an ihr Bett zu bringen, ich schlich mich in leise in die Ku¨che und machte das Fru¨hstu¨ck fertig , mein Herz pochte als ich damit in ihr Schlafzimmer trat und wie ihre Reaktion sei wenn sich mich in ihrer Strumpfhose sah.Ich trat leise in ihr Zimmer und meine Mutti schlief noch fest , ihre Bettdecke war vom Schlaf ziemlich verru¨ckt und ich sah sofort das sie nackt geschlafen haben muß, obwohl es im Zimmer durch die Rolla¨den nicht gerade hell war konnte ich ihre geile Ritze erkennen, mein Schwanz war zum bersten hart und der Anblick machte mich geradezu verru¨ckt.Ich stellte leise das Tablett auf den Nachttisch und betrachte mit Wollust meine Mutter.Ich ging auf sie zu und weckte sie behutsam aus ihrem Schlaf, meine Mutter erkannte sofort das ich in einer Strumpfhose vor ihr standWie sie da so herrlich lag u¨berkam es mich und ich wollte diesmal ihren Mo¨sennektar nicht von ihrem Finger lecken sondern mir es von der Quelle holen, ich rutschte auf den Boden und na¨herte mich langsam ihrer Oase und sog ihren herrlichen Mo¨senduft ein. Wie in Trance ku¨ßte ich ihre Mo¨se und dabei wurde meine Mutter wach, nach wenigen Sekunden erkannte sie die Situation und hieß mich willkommen und sah natu¨rlich gleich das ich eine Strumpfhose trug, ich sagte ihr das ich ihr ein Fru¨hstu¨ck zubereitet habe und sie u¨berraschen wollte, dazu sagte sie das sei mir wunderbar gelungen und so mo¨chte sie am liebsten jeden morgen geweckt werden, dann la¨chelte sie verschmitzt und meinte das sie momentan auf “etwas” anderes Appetit ha¨tte und zog mich beiden Ha¨nden an meinem Kopf na¨her an ihre Mo¨se und meinte ” Komm lecke mir meine Mo¨se-schmecke meinen heißen Nektar-ich zeige dir wie man an einer Oase schlu¨rfen muß ” Hypnotisch steckte ich meine Zunge an ihre Mo¨se und vernahm ihrer herrlichen Duft, in einem Pornofilm hatte ich schon mal gesehen wie ein Mann eine Frau leckte und dies tat ich jetzt einfach nach, ich schlu¨rfte mit meiner Zunge an ihrer Mo¨se und merkte wie sie nach und nach na¨sser wurde, ihrem Sto¨hnen zu entnehmen muß kaçak bahis ich sie wohl gut geleckt haben, sie sto¨hnte ” oh mein junge wo hast du das nur gelernt , du leckst mich ja so gutttttttt-ihr Becken kreiste immer mehr und sie zog mich noch na¨her an ihre Mo¨se- oh ist das geil mein Sohn leckt mir meine Mo¨se-ja du hast mich gleich soweit-mir kommst es gleich-ich versta¨rkte mein Treiben und auf einmal spritzte mir ein Schwall Mo¨sensaft entgegen den ich kaum schlucken konnte so viel war es. Ich hatte meine Mutter zum Orgasmus geleckt !!!! Nach kurzer Zeit war sie wieder bei Sinnen und teilte mir mit das ich sie phantastich geleckt ha¨tte, ich sagte das es mir auch viel Spaß gemacht ha¨tte und das es mir sehr gut gefallen hat das sie so naß wurde und ihr Mo¨sensaft wunderbar schmecke, gerade zum Schluß der große Schwall und das ich nicht gedacht ha¨tte das eine Frau auch abspritzen wu¨rde. Dazu meinte sie das ” der große Schwall ” kein Mo¨sensaft gewesen wa¨re sondern das es Frauen gibt die beim Orgasmus immer ein bißchen Pipi abgeben und sie auch zu diesen Frauen dazugeho¨re-und das es viele Ma¨nner gibt die das mo¨gen. Jetzt war ich ganz baff und fragte meine Mutti direkt , sag mal habe ich da eben dein Pipi getrunken ?. Ja mein junge das ist aber nicht schlimm sondern fu¨r viele ein Hochgenuß-und außerdem sagt man dazu Natursekt-und sie selbst trinke es bei mancher Gelegenheit selbst. Aber dazu spa¨ter mehr. Aber jetzt stehe mal auf und komme zu mir, ich ging auf sie zu und sie zog mich zu ihr- ich finde estoll das du meine Strumpfhose anhast- und streichelte meine bestrumpften Beine- dann griff sie mir von unten zwischen die Beine und versuchte ein Loch in die Strumpfhose zu reißen um besser an meinen Schwanz zu kommen- das glu¨ckte ihr auch und mein Schwanz schwellte aus der Strumpfhose- sie nahm sofort meinen harten Schwanz in ihren Mund- wie vorher bei mir so nahm ich jetzt ihren Kopf und bewegte ihn rhythmisch zu ihren Blasbewegungen- man war das geil mit einer Hand fingerte sie sich selbst und zeigte mir ihre geschwollene Mo¨se und mit der anderen Hand und ihrem Blasemund verwo¨hnte sie meinen Schwanz- kurz bevor ich spritzte nahm sie ihn aus dem Mund- um mir mitzuteilen ” mein junge spritze mir scho¨n deinen geilen Saft in mein Gesicht und meinem Mund – du darfst mir hinspritzen wohin du mo¨chtest.”Ich kam ihrem Wunsch nach und spritzte ihr alles ins Gesicht und ihrem Mund. Sie nahm meinen Schwanz erst aus ihrem Blasemund nachdem sie den letzten Tropfen herausgeholt hatte.So jetzt ko¨nnen wir erstmal fru¨hstu¨cken, ich hatte nun auch den no¨tigen Appetit auf ein gutes Breakfast.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir